Tourist Information

Münzstraße 1 - 3
86956 Schongau

 

86956 Schongau

 

Tel. 08861-214-181
Fax 08861-214-881


touristinfo(at)schongau.de

 

Virtuelle Tour

Virtuelle Tour durch Schongau
 

Unsere Mitgliedschaft

 

Wandern und Spazieren

Weitere Informationen und Touren finden Sie rechts bei der "Interaktiven Rad- und Wanderkarte".  

 

Unsere geführte Wanderung 2018  

 

Schongaus Stadt- und Lechgeschichten

Bei dieser Stadtführung hören Sie Geschichten und Erlebnisse der Spieß- und Ausbürger über ihr Leben innerhalb und außerhalb der Stadtmauer. Die Stadtführerin begleitet Sie zur Aussichtsplattform am Lech, dort erzählt sie Ihnen Spannendes und Wissenswertes über den Lech sowie über die Lechflößerei. Bei dieser ca. 2-stündigen Stadtführung wird Schongau vor allem als Lechstadt lebendig vorgestellt.

Kosten: € 5.- pro Person

Termin: 16. Juni 2018 um 17.00 Uhr

Bitte beachten Sie: Diese Führung ist aufgrund einiger Steigungen nur bedingt für Rollstuhlfahrer geeignet.

   

 

Auf Schusters Rappen gibt es herrliche Touren rund um Schongau zu erkunden.

Nach Altenstadt und zur Romanischen Basilika St. Michael - ca. 2 km

Start: Marienplatz - Christophstraße mit Stadtmuseum zum Schlossplatz - Schongauer Schloss (Landratsamt). Nach 350 m erreichen Sie das Maxtor, weiter zur Heilig-Kreuz-Kapelle (1606 erbaut). Rechts sehen Sie das Denkmal Friedrich II. Sie überqueren den Bürgermeister-Pröbst-Platz in Richtung Altenstadt. Nach ca. 300 m biegen Sie in den Birkenweg ein und gehen in Richtung Hotel Holl. Oberhalb der Hauptstraße folgen Sie dem Fußweg, bis Sie wieder auf die Altenstadter Straße stoßen und gehen entlang der Staatsstraße 2014 (Fußweg) nach Altenstadt. Besuch der romanischen Basilika St. Michael.

Die Basilika St. Michael entstand zwischen 1180 und 1220 als Pfarrkirche der später Altenstadt genannten Ursiedlung von Schongau. Der spätromanische Tuffsteinbau ist nahezu vollständig in seiner hochmittelalterlichen Gestalt erhalten oder wiederhergestellt. Sie stellt hinsichtlich ihrer Architektur und ihrer kunsthistorisch hochwertigen Innenausstattung – zum Teil aus der Bauzeit – eine Besonderheit in dem von Kirchen- und Klosterbauten reich gesegneten Pfaffenwinkel dar.

 

 

 

 

 

 




Zurück